Dienstag, 6. Januar 2015

Wer ist der "fliegende Jakob"...

... oder besser gefragt: Was ist der "fliegende Jakob"? Wisst ihr das?? Nein? 
Macht nichts! Ich wusste es vorher auch nicht. 

Nun, beim "fliegenden Jakob" handelt es sich um ein schwedisches Nationalgericht... zumindest steht das im Kochrezept. Genau so erstaunlich und rätselhaft, wie der Name (ich habe noch immer nicht herausgefunden warum es ausgerechnet so heißt), sind auch die Zutaten, zumindest für ein schwedisches Gericht. Ich hätte hier eher auf einen indischen Ursprung getippt. Wo der "fliegende Jakob" auch immer herkommen und wer ihm aus welchen Gründen diesen Namen verpasst haben mag, ist einerlei. Fest steht, dass er unglaublich lecker ist!!! 

Für 4 Portionen wird benötigt:

1/2 kg Hähnchenbrustfilet
1 große Zwiebel, gewürfelt
100 g gewürfelten Speck
250 g blättrig geschnittene Champignons
etwas Sojasauce
1 Becher Sahne
1/2 Becher Crème fraîche
etwas Öl (vorzugsweise Erdnussöl)
2 Bananen
50 g gehackte Erdnüsse
Garam Masala
Chilisauce, süß
Chilipulver
Salz



Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden und salzen. In etwas Erdnussöl anbraten bis es goldbraun ist, dann Speck- und Zwiebelwürfel dazu geben und ebenfalls anbraten. Mit Sojasauce, der Sahne und dem Crème fraîche ablöschen und aufköcheln lassen.


In einer separaten Pfanne die blättrig geschnittenen Champignons mit wenig Öl anbraten. Anschließend die Champignons zum Fleisch geben. Das Ganze mit Chilipulver, Garam Masala und der süßen Chilisauce abschmecken.



Alles in eine Auflaufform füllen. Die Bananen in Scheiben schneiden und obendrauf legen. Die Auflaufform bei 200° für 20 Minuten in den Backofen schieben. Nach etwa 10 Minuten Backzeit die gehackten Erdnüsse über das Gericht streuen und zu Ende backen.



Dazu passt Basmatireis am allerbesten. Wir haben es aber auch schon mit Hirse oder einfach mit Baguettebrot gegessen. Köööööstliiiich!!!



Als Vorspeise gab es bei uns einen leckeren Feldsalat mit frischen Champignons, Mais und Tomaten.


Für das Dressing habe ich diesmal meinen Feigen-Lavendel-Balsam-Essig verwendet, den ich im Herbst aromatisiert habe. 


Das Salatdressing mische ich meistens im Verhältnis 3:2:1 an, d. h. 3 Anteile Öl, 2 Anteile Essig und 1 Anteil Agavendicksaft. Das schmeckt süßsäuerlich und gefällt uns am besten.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit.

Liebe Grüße

Sonntag, 4. Januar 2015

Januar-Dekoration

Im Gegensatz zum Dezember mit seinen üppigen Adventsdekorationen, den vielen Kerzen und stimmungsvoller Musik finde ich die Wintermonate Januar und Februar ziemlich trist. Schnee gibt es bei uns eher selten und so müssen wir uns nahezu die meiste Zeit mit Schmuddelwetter begnügen. 
Die Weihnachtsdeko ist bereits abgeräumt und verstaut. Für Frühlingsdekorationen ist es noch etwas zu früh. Diese  Meinung kann sich zwar in nächster Zeit ändern... wenn ich des grauen Wetters überdrüssig werde... aber im Moment ist hier noch kein Frühling in Sicht.

Der Jahreszeit entsprechend wurden meine ehemals mit Klappkugeln und Papiersternen geschmückten Winterzweige nun mit noch mehr Glasprismen und -tropfen ausgestattet. Heute gab es bei uns den herrlichsten Sonnenschein mit stahlblauem Himmel. Zu meiner großen Freude haben sich die Sonnenstrahlen in den Glasanhängern verfangen und regenbogenfarbige Sprenkel auf die weiße Wand projiziert. Das gefiel mir so sehr, dass ich versucht habe diese Lichtreflexe mit der Kamera einzufangen.








Und da ich den Fotoapparat schon zur Hand hatte, habe ich auch gleich noch ein paar Fotos von meinem Gipsröschen geschossen, das der Herr vom Rosengärtchen netterweise für mich gegossen hat ;o)) 



Morgen ist mein letzter freier Tag, den ich für die Aufarbeitung einer älteren Tischlampe nutzen möchte, und am Dienstag ist der Urlaub dann endgültig zu Ende.

Euch wünsche ich eine wunderbare Woche mit hoffentlich sehr viel Sonnenschein.

Liebe Grüße

Samstag, 3. Januar 2015

Zitat im Bild

Auch im neuen Jahr geht es weiter mit einem Zitat im Bild - einer Aktion, die Nova vor einiger Zeit ins Leben gerufen hat und an der ich sehr gerne teilnehme.

Mein heutiges Bild entstand bereits vor ein paar Jahren auf Rügen in Binz. Dort haben wir ein ganz wunderbares Wochenende anlässlich unserer Silberhochzeit verbracht. Es war eine schöne Zeit und Rügen hat uns ausgesprochen gut gefallen. 
An der Strandpromenade von Binz kann man sehr viele wunderschöne alte Häuser mit ganz besonderen Verzierungen bewundern. Den Neptun habe ich auf dem Dach einer Villa entdeckt. Der Segenswunsch kam erst viel später hinzu. Gemeinsam bildeten sie ein Blatt des Kalenders, den ich für meine Mutter gebastelt habe.


 Auf Novas Blog könnt ihr euch viele weitere Zitate im Bild anschauen.

Ein traumhaftes Wochenende
wünscht euch

Dienstag, 30. Dezember 2014

Kreative Einlage zwischen den Jahren

Ich hoffe, ihr habt - genau wie ich - die Weihnachtstage ganz wunderbar verlebt. Es gab überreichlich zu essen und viele nette Gespräche mit unseren Lieben. In dieser Woche habe ich noch frei - Zeit um dem Weihnachtsspeck zu Leibe zu rücken ;o)). Aber auch Zeit und Muße für kreative Stunden.

Neue Kissenbezüge standen gestern auf dem Programm. 


Unser Haus ist überwiegend in Weiß eingerichtet. Um farbliche Akzente zu setzen, werden die Kissenbezüge je nach Jahreszeit ausgetauscht. Im vergangen Sommer dominierte hier der maritime Look mit blau gemusterten Kissenbezügen. In diesem  Winter sind die Kissen in verschiedenen Grau- und Weißtönen gehalten. Man könnte meinen, dass diese Farbkombination gerade für den Winter etwas trist ist. Aber weit gefehlt. Es sieht einfach nur harmonisch aus... und die Kissen passen zu unseren dunkelroten Weihnachtskugeln am besten. ;o))


 Einen großen Teil der Kissenbezüge habe ich bereits in der Adventszeit genäht. Die wirklich aufwändigen entstanden aber erst jetzt.

Wer meinen Blog länger kennt, der weiß, dass ich früher exklusive Taufmode entworfen und genäht habe. Das mache ich nun zwar nicht mehr, aber sticken tue ich noch immer sehr gern.
Zarte Monogramm- und Weißstickereien haben es mir besonders angetan. Deshalb werden immer wieder auch Kissenbezüge auf diese Weise verziert.


Feminine Motive sprechen mich sehr an. Kombiniert mit Texten machen sie sich sehr gut auf den hellgrauen Leinenkissen.


Und ich liiiiiiebe die französische Sprache, auch wenn ich sie zu meinem allergrößten Bedauern nicht spreche. Was nicht ist, kann ja noch werden, oder?? Vielleicht ein Vorsatz für das neue Jahr??


Auch auf unserem alten Esszimmerstuhl sieht das Kissen wundervoll aus. Doch liegen unsere Kissen hauptsächlich auf der Couch. Wenn ihr mal sehen wollt, wie das aussieht, dann klickt bitte hier.


Unsere Tochter hat bereits vor einiger Zeit einen Kissenbezug mit ihren Initialen bekommen.  Diese Buchstaben finde ich traumhaft schön.


Neben der aufwändigen Stickerei ist diese zauberhaft romantische alte Leinenspitze das Besondere an diesem Kissenbezug.


Bei diesem Kissen kommt wieder einmal meine Liebe zur französischen Sprache zum Ausdruck.

Das waren unsere Winter-Kissen. Die Farbe für den Frühling steht schon so gut wie fest. Es wird Zeit die passenden Stoffe zu suchen. Aber das mache ich erst im nächsten Jahr ;o)).

Nun wünsche ich euch  einen guten Rutsch (an meine LeserInnen im Süddeutschen Raum: Bitte nicht wörtlich nehmen!!) und ein gutes Jahr 2015.

Liebe Grüße

von

Dienstag, 23. Dezember 2014

Frohes Fest





Ich möchte allen meinen Leserinnen und Lesern sehr herzlich Danke sage. Trotz langer Abwesenheit habt ihr mich nicht vergessen und mir in der Zeit die Treue gehalten. Danke für eure Besuche in meinen beiden Blogs und für die vielen lieben Kommentare, über die ich mich jedes Mal maßlos freue.


Ich wünsche  euch und euren Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest voller Harmonie und Liebe. Für das neue Jahr wünsche ich uns allen mehr 
Frieden in der Welt 
und jedem einzelnen von uns eine gute 
Gesundheit 
und 
Tage voller Freude.

Herzlichst

Eure

Sonntag, 21. Dezember 2014

Feenküsse zum 4. Advent

Wie an allen Adventssonntagen geht es bei uns heute wieder etwas ruhiger und besinnlicher zu. Die Geschenke für die Kinder sind besorgt und müssen nur noch verpackt werden. Ich nutze die Zeit, um für die Kaffeetafel an Heilig Abend ein paar Kekse zu backen. Das ganze Haus ist von feinem Zuckerbäcker-Duft erfüllt. Die Vanillekipferle... ein Muss bei uns... liegen bereits auf dem Gitter zum Abkühlen. Nun sind die "Feenküsse" an der Reihe... ein Rezept, das ich im vergangen Jahr entdeckt habe. Feenküsse schmecken einfach himmlisch!!



Dafür wird benötigt:

150 g Mehl
50 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
1 Eigelb
1 Prise Salz
1 EL Wasser
48 Stück Konfekt (Toffifee)
2 Eiweiß
1 TL Zitronensaft
160 g Zucker

Mehl, 50 g Zucker, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zusammen kneten. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach ausrollen und Kreise ausstechen. In die Mitte jeweils ein Toffifee setzen.

Eiweiß und Zitronensaft steifschlagen, dabei langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee auf die Kreise spritzen, die Toffifee müssen ganz bedeckt sein. Danach geht es für 15 - 20 Min. bei 175 Grad in den Backofen. 

 Und so lange die Feenküsse im Ofen sind, erfreuen wir uns an Weihnachtsliedern und einem Adventsgedicht:


Es ist Advent

Die Blumen sind verblüht im Tal, die Vöglein heimgezogen;
Der Himmel schwebt so grau und fahl, es brausen kalte Wogen.
Und doch nicht Leid im Herzen brennt: Es ist Advent!

Es zieht ein Hoffen durch die Welt, ein starkes, frohes Hoffen;
das schließet auf der Armen Zelt und macht Paläste offen;
das kleinste Kind die Ursach kennt: Es ist Advent!

Advent, Advent, du Lerchensang von Weihnachts Frühlingstunde!
Advent, Advent, du Glockenklang vom neuen Gnadenbunde!
Du Morgenstrahl von Gott gesendt! Es ist Advent!

Friedrich Wilhelm Kritzinger (1816 - 1890)


Einen zauberhaften 4. Advent
wünscht euch



Samstag, 20. Dezember 2014

Zitat im Bild

Weihnachten rückt unaufhaltsam näher... von Schnee und Kälte keine Spur... stattdessen graues Wetter, Regen und 14° C. Damit ihr euch in Erinnerung rufen könnt, wie die Natur in dieser Jahreszeit aussehen könnte, hier mein heutiges "Zitat im Bild" ;o))...


Bei Nova gibt es heute weitere Zitate im Bild zu bewundern.

Liebe Grüße und einen zauberhaften Tag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
ALLE BILDER IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN. AUF DIE GESTALTUNG UND INHALTE DER VERLINKTEN SEITEN HABE ICH KEINEN EINFLUSS. ICH DISTANZIERE ICH MICH AUSDRÜCKLICH VON ALLEN INHALTEN ALLER GELINKTEN SEITEN, DIE IN DIESEM BLOG GESETZT ODER AUFGEFÜHRT SIND. ICH MACHE MIR DEREN INHALTE NICHT ZU EIGEN. DIE ERKLÄRUNG GILT FÜR ALLE IN DIESEM BLOG ANGEZEIGTEN LINKS, ABER AUCH FÜR ALLE INHALTE DER SEITEN, ZU DEN HIER EINGEFÜGTEN LINKS.